Winterwandern Nähe Kvikkjokk?

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:Grrr: :smile: :confused: ;-) :traurig: :bätsch: :beleidigt: :gähn: :razz: :ignoore: :motz: :schadenfroh: :D :mrgreen: :) :grins: :shocked: ;) :( :o :shock: :? :cool: :lol: :x :P :roll: :| :sleep: :banane: :wiking: :ski: :hüstel: :putzgirl: :smilegirl: :hexgirl: :haugirl: :beleidigtgirl: :angstgirl: :kratzgirl: :wutgirl: :muedegirl: :kotzgirl: :freugirl: :nickgirl: :nogirl: :baetschgirl: :roflgirl: :ohgirl: :crazygirl: :showgill: :shockgirl: :elch: :grill:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Winterwandern Nähe Kvikkjokk?

Re: Winterwandern Nähe Kvikkjokk?

von Peter » Mo 20. Jan 2020, 12:03

Ich denke da muss man vor Ort anrufen oder per Mail anfragen.

Peter

Re: Winterwandern Nähe Kvikkjokk?

von L.innaeus » So 19. Jan 2020, 19:57

Gibt es vielleicht irgendeine Website, die über die Eisverhältnisse informiert?

Re: Winterwandern Nähe Kvikkjokk?

von Peter » Do 16. Jan 2020, 22:23

Ich würde die Fjällstationen vorziehen.
In Kvikkjokk z. B. kann mana auch gut Touren in die Umgebung machen.
Die Seen sollten kein Problem sein wenn sie gut zugeschneit sind, aber können auch wässrig oder vereist sein.
Das weiss man vorher nie.

LG

Peter

Re: Winterwandern Nähe Kvikkjokk?

von L.innaeus » Mi 15. Jan 2020, 21:30

Danke, Peter!
Ja, ArreNjarka wirkt edel und ist teuer. Aber irgendwo muss man sich vielleicht auch mal aufwärmen ...
Würdest du die Fjällstationen (Abisko oder Kvikkjokk) vorziehen?
Und was sagst du zu den - hoffentlich dick zugefrorenen - Seen?
lg

Re: Winterwandern Nähe Kvikkjokk?

von Peter » Mo 13. Jan 2020, 08:49

Ich würde nach Abisko und dort in der Gegend herumwandern- am besten eine Hütte wie Abiskojaure und da herumlaufen.
Arrenjarka ist ja auch sehr teuer.
Zudem ist Abisko besser zu erreichen. Was auch ginge wäre nach Katterat, dort 10 km zur Hunddalshütte und da etwas herumschleichen.
Ganz ohne Steigungen im Gebirge wird aber schwierig.

Peter

Winterwandern Nähe Kvikkjokk?

von L.innaeus » So 12. Jan 2020, 19:19

Hallo,
mal schaun, ob ich Rat bekommen.
Ich würde gerne im April per Flug nach Kiruna hoch und dann in der Nähe von Kvikkjokk ein wenig umherziehen - auf BC-Skiern oder Schneeschuhen, mit Zelt usw. wahrscheinlich/ leider alleine, da dieses Jahr niemand mit will.
Dachte eigentlich daran zunächst mal in ArreNjarka mein Lager aufzuschlagen und habe dort auch schon nach BC-Routen gefragt. Leider hat von dort noch niemand geantwortet - ob ein armer Zeltwanderer so uninteressant ist? ArreNjarka ist sicher ziemlich edel. Würde mich da aber schon mal gerne abends am Kaminfeuer wärmen.
Meine Frage: Kann man auf den Seen um ArreNjarka/ Kvikkjokk sich gut und sicher mit BC-Skiern fortbewegen? Große Steigungen in den Bergen traue ich mir weniger zu, vielleicht auch aus Angst vor Lawinen.
Vorhandene Erfahrung: zwei Winter-Kurztouren zu zweit mit Zelt in der Harddangervidda (einmal 5 Nächte).
Jeder Rat, auch Tipps für andere Reviere sind auch willkommen.
LG

Nach oben