Klättermusen

Hier können Fragen zu Lappland und Wandern, gestellt werden.
Man muss sich für diese Fragen nicht anmelden oder registrieren!
peterkaenel
Beiträge: 46
Registriert: Di 14. Feb 2012, 15:56

Klättermusen

Ungelesener Beitrag von peterkaenel » Mi 11. Apr 2012, 20:43

Da ich aufgrund einer Autoimmunkrankheit Probleme mit meinen Schultern habe, bin ich auf einen möglichst guten Rucksack angewiesen.
Ich habe für lange Touren einen Norrona Recon Pack 125, mit dem ich sehr zufrieden bin. Da ich jedoch nicht immer das grosse Volumen und das relativ hohe Eigengewicht dann nich mitschleppen will, suche ich eine Alternative.
Nun ist der Klättermusen Mjölner in einer neuen Version erschienen. Meine Fragen an euch:

Wie sind eure Erfahrungen mit Klättermusen?
Zu was ratet Ihr mir?

Liebe Grüsse und herzlichen Dank:
Peter

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von Peter » Mi 11. Apr 2012, 21:47

Ich denke das musst Du testen.
Wichtig ist- egal ob gross oder klein(er), dass möglichst viel Gewicht auf die Hüfte kommt.
Ich hab durch meine Wirbelbeschwerden ähnliche Probleme, und nehm deshalb gerne Gestellrucksäcke- wobei es da auf die Verbindung Rucksack- Hüftgurt ankommt. Du wirst ihn Dir anschauen müssen.
Und von der Verarbeitung ist Klättermusen hervorragend. Da würde ich mir keine Gedanken machen.

Peter

peterkaenel
Beiträge: 46
Registriert: Di 14. Feb 2012, 15:56

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von peterkaenel » Do 12. Apr 2012, 07:54

Hallo Peter

Danke für deine Antwort. Ich habe mit meinem Norrona Gestellrucksack auch tolle Erfahrungen gemacht uns kann trotz meiner Schulter damit dreiwöchige, autonome Touren machen.
Ich musste bislang die Erfahrung machen, dass viele Rucksäcke entgegen den Versprechungen der Hersteller eine relativ schlechte Lastübertragung auf die Hüfte haben.
Ich werde mir den Rucksack genau anschauen und gut beladen testen, bin gespannt auf das Ergebnis.

Liebe Grüsse,
Peter

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von Peter » Do 12. Apr 2012, 08:06

Man bräuchte einen Rucksack der eine Lastübertragung vom Sack auf den vorderen Teil des Hüftgurtes bietet.
Ich hatte da sogar mal eine Zeichnung gemacht....

Peter

peterkaenel
Beiträge: 46
Registriert: Di 14. Feb 2012, 15:56

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von peterkaenel » Do 12. Apr 2012, 09:58

Eine Interessante Idee. Für mich ist der beweglich gelagerte Hüftgurt meines Norrona Rucksackes ein entscheidendes Detail - das Gewicht bleibt auch während des gehens stets auf den Hüften.

Grüsse,
Peter

-wf- unangemeldet

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von -wf- unangemeldet » Do 12. Apr 2012, 11:41

Ich habe nur den sehr alten Klättermusen Mjölner. Leider ist am Tragesystem inzwischen was kaputt gegangen. Die Tour konnte ich zwar fortsetzen, aber jetzt brauche ich erstmal jemanden, der ihn mir repariert. Der Hüftgurt ist spitze. Der Rucksack trägt sich bis ca. 25 kg wie ein Tagesrucksack. Bei schwereren Lasten trägt er sich dann aber ziemlich schnell ziemlich schlecht, weil wegen des tollen Hüftgurts die Schultergurte eben nicht so besonders stabil sind. das geringe Eigengewicht von 2,6 kg spricht deutlich für ihn im Vergleich zu meinem Bergans Viking II, 4,2 kg eigengewicht. Alle Angaben beziehen sich auf den schwarzen Mjölner Test Team. Die neuen kenne ich leider nicht.

peterkaenel
Beiträge: 46
Registriert: Di 14. Feb 2012, 15:56

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von peterkaenel » Do 12. Apr 2012, 12:07

Der neue Mjölner ist eben erst erschienen, ich habe ihn auch noch nicht gesehen.
Das geringe Eigengewicht ist für mich auch ein wichtiger Faktor. Wie beurteilst du die Qualität des Mjölners im Vergleich zu anderen Rucksäcken? Würdest du ihn wieder kaufen?
Ich werde mir den Rucksach in den nächsten Tagen ansehen, muss nur noch die Zeit finden um zu meinem Händler zu fahren.

Grüsse,
Peter

-wf- unangemeldet

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von -wf- unangemeldet » Do 12. Apr 2012, 16:56

Ja, ich würde den Mjölner wieder kaufen, aber ich hatte das Riesenglück ihn gebraucht zu bekommen. Neu ist er doch sehr teuer. Die Materialien finde ich sehr gut. Die Verarbeitung ist auch in Ordnung. Er ist erstaunlich wasserdicht und sehr robust. Mit dem Bergans kann man zwar mehr Gewicht schleppen, aber er trägt sich nicht so bequem. Der Hüftgurt des Mjölners rutscht bei mir praktisch nie, der des Bergans Viking, da er sehr breit ist, doch öfter. Wenn du einen beweglichen Hüftgurt magst, dann wird dir der Mjölner sicher gefallen.

peterkaenel
Beiträge: 46
Registriert: Di 14. Feb 2012, 15:56

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von peterkaenel » Do 12. Apr 2012, 17:28

Danke für deine Antwort. Das hört sich sehr gut an. Ich werde den Rucksack bei nächster Gelegeheit testen und kann dann mehr dazu schreiben. Leider ist der Rucksack neu schon sehr teuer, da ich jedoch Probleme mit meinen Schultern habe, bin ich auf einen optimalen Rucksack angewiesen und bereit hier etwas auszugeben.

Hast du noch andere Produkte von Klättermusen und kannst kurz etwas dazu schreiben?

Liebe Grüsse,
Peter

Benutzeravatar
philine
Beiträge: 21
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 14:57
Wohnort: Bremen

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von philine » Do 12. Apr 2012, 19:44

Zu dem Rucksack kann ich nichts sagen, nur zu anderen Produkten von Klättermusen.

Ich habe die Njal (entsprechend der Einride, nur als Anorak) seit 2006 oder 2007 (inzwischen die zweite) und es ist meine absolute Lieblingsjacke, die ich praktisch jeden Tag trage (außer im Sommer oder bei starkem Regen). An der Verarbeitung ist wirklich nichts zu bemängeln, beide Jacken sind da ganz einwandfrei!
Meine Mutter hat einen alten Ratatosk, der qualitativ auch top ist, nur mir leider unbequem. Und dann habe ich noch die Baggi seit bald zwei Jahren und auch da gibt es nichts zu meckern.

Die Marke kann ich also qualitativ uneingeschränkt empfehlen, es kommt nur noch auf die Passform an.

peterkaenel
Beiträge: 46
Registriert: Di 14. Feb 2012, 15:56

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von peterkaenel » Do 12. Apr 2012, 19:57

@philine: Danke für deine Antwort. Es stimmt mich zuversichtlich. Nun bin ich auf die Passform gespannt.

Liebe Grüsse,
Peter

peterkaenel
Beiträge: 46
Registriert: Di 14. Feb 2012, 15:56

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von peterkaenel » Fr 13. Apr 2012, 18:19

Nun hatte ich Gelegenheit den neuen Klättermusen Mjölner anzuprobieren - leider hat er nicht gepasst. Als Alternative dazu testete ich noch den Granit, auch von Klättermusen - er passte sehr gut.
Beide Rucksäcke haben qualitativ einen sehr hochwertigen Eindruck gemacht, jedoch sind gewisse Details des Mjölner in meinen Augen empfindlich (einige Kunststofteile an wichtigen Stellen).
Am Granit ist mir besonders das äusserst einfache, auf des Wesentliche reduzierte Design aufgefallen, was man leider immer weniger findet.

Grüsse,
Peter

-wf-
Beiträge: 130
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 20:08

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von -wf- » Fr 13. Apr 2012, 22:46

Bis zu welcher Belastungsgrenze ist der Granit geeignet? Ich habe ihn nur mal im Katalog (bei Lauche und Maas, glaube ich) gesehen und fand ihn auch ansprechend. Am Urvater Mjölner sind sehr wenig Plasteteile, nur am Hüftgurt an der Aufhängung eine Platte, die aber robust zu sein scheint.

peterkaenel
Beiträge: 46
Registriert: Di 14. Feb 2012, 15:56

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von peterkaenel » Sa 14. Apr 2012, 07:57

Am neuen Mjölner waren einige Kunstoffteile. Die Aufhängung der Schulterträger hat Verindungsstück aus Kunststoff, welche für mich empfindlich aussehen, auch einige andere Teile könnten robuster sein.
Ich hatte den Granit mit ca. 20kg beladen - so war er durchaus recht bequem. Betreffend der Belastungsgrenze muss ich mich auch erkundigen. Der Granit mach auf mich einen sehr robusten Eindruck - keine Reissverschlüsse an wichtigen Stellen, keine unnötigen Nähte, einfache Formgebung um potentiellem Leerraum vorzugreifen.

Grüsse,
Peter

-wf-
Beiträge: 130
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 20:08

Re: Klättermusen

Ungelesener Beitrag von -wf- » Sa 14. Apr 2012, 15:42

Das klingt alles ziemlich gut, nur für den Fall, daß man den alten Mjölner nicht mehr retten kann. Er hat übrigens an den Schultergurten auch ein paar Plasteteile, aber die üblichen Leiterschnallen, die fast an allen Rucksäcken dran sind, nichts spezielles, nichts was fitzelig aussieht. Solltest du den Granit kaufen, wären ein Bericht und ein paar Fotos schön.

Antworten