Muecken, Knots etc...

Hier können Fragen zu Lappland und Wandern, gestellt werden.
Man muss sich für diese Fragen nicht anmelden oder registrieren!
Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 258
Registriert: So 11. Sep 2011, 12:29
Wohnort: Nähe von Aschaffenburg

Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von Timo » So 1. Jul 2012, 20:19

Kann mir jemand sagen welche Mittelchen wirklich hilft?


Ich hatte letztes Jahr CarePlus mit 50% Deed....konnte es aber nicht testen...weil fast keine Plagegeister....

vg timo
"...das Leben ist wie ein Stück Brot...früher oder später wird's hart!"

-wf-
Beiträge: 130
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 20:08

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von -wf- » So 1. Jul 2012, 20:37

Nordic Summer, du stinkst zwar wie ein Lager, wirkt aber. Das Zeug ist in einer kleinen Blechdose verpackt. In einem Reiseführer laß ich, daß es das an jeder Ecke gäbe, aber das Chemiezeug hat das Produkt inzwischen verdrängt. Ich kaufte es in Asarna im Vildmarkskafe. Das ist an der Inlandsbanan Strecke zwischen Östersund und Mora. Ich vermute zwar, daß das Schuhwachs vom selben Hersteller aus dem gleich Topf stammt, aber für die Wirkung ist das egal.

Benutzeravatar
Südhessischer
Beiträge: 111
Registriert: Di 2. Aug 2011, 14:47
Wohnort: Gerauer Land

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von Südhessischer » So 1. Jul 2012, 20:58

Also ich schwöre ja auf "Antibrumm forte".
Trotz erheblicher Mückenbelastung hat mich das Zeug immer gut geschützt. Allerdings darf man über die erwiesene gesundheitsschädlichkeit (deet) nicht nachdenken. Ausserdem brennt es bei mir unangenehm auf der Haut beim Auftragen wenn ich geschwitzt bin.
Aber es wirkt wirklich gut.

Andreas
WerWillDerKannWennErKannWieErWill

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von Peter » So 1. Jul 2012, 21:08

50% Deet sollte auf alle Fälle reichen- nicht zu häufig anwenden. :mrgreen:
Ansonsten- eine Moskitonetzpyramide ist auch was feines.

Peter

Benutzeravatar
Sápmi
Beiträge: 88
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 15:37

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von Sápmi » So 11. Nov 2012, 10:25

Habe das Forum erst entdeckt, daher kommt mein Beitrag etwas spät.... :mrgreen:

Ich schwöre seit Jahren auf chemiefreie Mückenabwehr = entsprechende Kleidung, ggf. halt auch mit Kopfnetz. Irgendso ein kleines Notfallfläschchen Djungelolja oder Off hab ich zwar trotzdem immer im Rucksack, aber seit Jahren schon nicht mehr benutzt.
Wer sich dennoch mit dem Gift einbalsamieren oder -sprühen will: bitte nicht IN irgendwelchen Hütten, wo noch andere übernachten, denn nicht alle Bronchien vertragen das Zeug. ;-)

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von Peter » So 11. Nov 2012, 11:19

Das stimmt- in den Hütten bitte nicht herumsprühen, das ist für manche Leute der (Astma) Horror.
Ist aber auch in der Regel nicht nötig, die Hütten haben meist Fenster mit Moskitonetz um Lüften.

Peter

-wf-
Beiträge: 130
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 20:08

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von -wf- » So 11. Nov 2012, 11:58

Aber nur "meist". Die Tarrekaisehütte hat jedenfalls Mücken auch im inneren. Da gibt man einen Haufen Kohle für die Übernachtung aus und kriegt wegen der Plagegeister kein Auge zu. Es war meine erste Nacht und ich eigentlich total kaputt, sonst hätte ich kein Bett genommen. Als ich noch mal an einer Hütte war (Pieskehaure) hab ich dann lieber gezeltet. Ich war da eh nur wegen der Sauna.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von Peter » So 11. Nov 2012, 12:28

Das ist normal. So ein paar Moskitos hat man eben, aber das finde ich nun nicht so tragisch.
Und in die Hütten geh ich weil es einfach bequemer ist. Sicher sind sie nicht ganz billig, aber ich finde auch nicht überteuert.
Der Unterhalt ist eben sehr aufwendig.

Peter

Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 258
Registriert: So 11. Sep 2011, 12:29
Wohnort: Nähe von Aschaffenburg

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von Timo » Mo 12. Nov 2012, 10:38

Nee überteuert finde ich das auch nicht...das ist schon ok wenn man den Bewirtschaftungsaufwand betrachtet und man den Preis für eine Übernachtung in einer "Absteige" z.B. in der Innenstadt von Frankfurt vergleicht...und man nutzt ja denke ich die Hütten auch mehr in der Jahreszeit in der die Mücken eh nicht mehr da sind.
"...das Leben ist wie ein Stück Brot...früher oder später wird's hart!"

-wf-
Beiträge: 130
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 20:08

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von -wf- » Mo 12. Nov 2012, 12:31

Es waren ja nicht nur "ein paar Mücken", sondern es kamen ständig neue rein, weil das Fenster nicht dicht schloß. Da finde ich über 30 Euro dann schon überteuert. Wenn in einem Hotel Kakerlaken aus der Dusche kriechen o.ä. beschwert man sich ja auch. Da habe ich vom zelten mehr. Die Zeltplatzpreise finde ich akzeptabler. In einem kleinen Zelt wie meinem macht man einmal die Tür zu, schlägt alle Viecher tot und hat Ruhe. Darf nur nicht wieder aufmachen. Wintertouren haben echt Vorteile.

Benutzeravatar
Sápmi
Beiträge: 88
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 15:37

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von Sápmi » Mo 12. Nov 2012, 16:30

Timo hat geschrieben:und man den Preis für eine Übernachtung in einer "Absteige" z.B. in der Innenstadt von Frankfurt vergleicht....
...wo es ja dann auch ungleich hässlicher ist als in oder bei einer schwedischen Fjällstuga... :mrgreen:

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von Peter » Mo 12. Nov 2012, 16:36

Definitiv. Am schönsten finde ich die noch unrenovierten alten Hütten.

Bild

Benutzeravatar
Sápmi
Beiträge: 88
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 15:37

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von Sápmi » Mo 12. Nov 2012, 16:40

-wf- hat geschrieben:Es waren ja nicht nur "ein paar Mücken", sondern es kamen ständig neue rein, weil das Fenster nicht dicht schloß. Da finde ich über 30 Euro dann schon überteuert. Wenn in einem Hotel Kakerlaken aus der Dusche kriechen o.ä. beschwert man sich ja auch. Da habe ich vom zelten mehr. Die Zeltplatzpreise finde ich akzeptabler.
Ja, die Zeltpreise inkl. Hüttenbenutzung für alles außer Schlafen finde ich auch super. Aber ab und zu sich so ein Bett zu leisten, ist auch nett, z. B. wenn es die letzte Übernachtung ist und man am nächsten Tag irgendwann einen Bus oder ein Boot zu einer bestimmten Zeit kriegen muss und nicht riskieren will, morgens ggf. noch das Zelt umständlich trocknen zu müssen, wozu man dann deutlich früher aufstehen müsste, oder so.
Ein paar Mücken in einer Hütte finde ich jetzt auch nicht so problematisch, aber selbst wenn es viele sind, ziehe ich es vor, in dem Fall halt das Kopfnetz aufzuziehen. Mir ist es allerdings auch schon zweimal passiert (in finnischen Wildnishütten), dass ich vor lauter Verzweiflung das Innenzelt (meines vorherigen Zelts) ausgepackt und mich dort reingelegt habe (nur an der Kopfseite mit einem Packriemen irgendwo oben befestigt). :mrgreen:

Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 258
Registriert: So 11. Sep 2011, 12:29
Wohnort: Nähe von Aschaffenburg

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von Timo » Mo 12. Nov 2012, 16:49

Für mich relativiert sich das, da derzeit meine Tochter noch zu jung ist um mitzukommen und ich somit nicht auf Schulferien angewiesen bin. Da fahre ich lieber im Herbst - da gibt es nämlich neben weniger Mücken auch weniger Touristen und die stören mich noch mehr als die Mücken (obwohl ich ja selbst einer bin :mrgreen: )

timo
"...das Leben ist wie ein Stück Brot...früher oder später wird's hart!"

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Muecken, Knots etc...

Ungelesener Beitrag von Peter » Mo 12. Nov 2012, 17:26

Nu, jetzt bist Du ja "Tourist mit Jagdrecht" :mrgreen:

Antworten