Lawinengefahr Lappland Juni/Juli

Hier können Fragen zu Lappland und Wandern, gestellt werden.
Man muss sich für diese Fragen nicht anmelden oder registrieren!
Bohne
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Mär 2013, 09:12

Lawinengefahr Lappland Juni/Juli

Ungelesener Beitrag von Bohne » Di 26. Mär 2013, 12:00

Moin allerseits,

ich werde ab Ende Juni für 4-5 Wochen quer durch BD6/7/9 streifen. Der Zeitraum ist nicht optimal, das ist mir bewusst - leider gibt es keine Alternative.
Unser Trek führt uns über weite Strecken auf über 1.500m hinauf und mehrmals in die Region um 1.800-2.000. Dass da noch erheblich Schnee liegen wird, ist klar. Steigeisen sind im Gepäck. Lässt sich abschätzen bzw. gibt es allgemeine Erfahrungswerte ab welcher Höhenlage um Anfang Juni hindurch mit gänzlich geschlossener Schneedecke zu rechnen ist?

Das führt nämlich unmittelbar zu meiner primären Frage: Lawinengefahr. Muss ich zu der Jahreszeit mit signifikanter Lawinengefahr rechnen oder ist alles, was irgendwie locker sitzt schon früher runtergekommen und das, was jetzt noch an Schnee auf den Bergen sitzt derart fest, dass es 'bis in alle Ewigkeit' oben bleibt?
Derzeit stehen ein paar Traversen von 30+° Hängen auf dem Programm und ich habe sehr wenig Lust da in eine Lawine zu geraten...

Ich danke euch!
Vincent

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1510
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Lawinengefahr Lappland Juni/Juli

Ungelesener Beitrag von Peter » Di 26. Mär 2013, 12:07

Ich weiss nicht wie es dieses jahr da aussehn wird, es kommt immer darauf an wie die Schneeschmelze ausfällt.
Es kann über 1500 Meter noch sehr viel liegen, da es viel geschneit hat diesen Winter.
Ich würde steile Schneefelder auf alle Fälle meiden! Die Gefahr sind die Ränder dieser Schneefelder.
Wenn es unter denen geschmolzen hat - und das sieht man nicht unbedingt- entstehen Hohlräume.
Und die können je nach lage einige meter tief sein. Wenn Du da reinfällst kommst Du nicht mehr raus.
Ich denke der junge Däne der letztes Jahr verunglückt ist liegt in genau so einem Loch unter dem Schneefeld am Allak.
Versuche auf der Karte abzulesen wie steil es wirklich ist und geh am besten dort her wo auch die Sommerwege hergehen.
Und wie gesagt- ganz vorsichtig an den Rändern der Schneefelder sein! Bei flachen kein Problem, bei steilen Feldern ein wirkliches Risiko.

Peter

Zur Verdeutlichung:
Bild

Bohne
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Mär 2013, 09:12

Re: Lawinengefahr Lappland Juni/Juli

Ungelesener Beitrag von Bohne » Di 26. Mär 2013, 12:24

Danke dir Peter!

Wir werden 90% der Zeit nicht in der Nähe von Wegen sein. Die weggetauten und teilweise unterspülten Schneefelder gefallen mir auch nicht so wirklich. Tja, es bleibt wohl nicht viel übrig, als es vor Ort zu beurteilen.
Hmmm...

Edit: Top Zeichnung, illustriert das sehr gut. Vielen Dank dafür!

Bohne
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Mär 2013, 09:12

Re: Lawinengefahr Lappland Juni/Juli

Ungelesener Beitrag von Bohne » Mi 27. Mär 2013, 10:08

Peter, du würdest also davon ausgehen, dass auch im Sommer an exponierten Hängen noch Lawinengefahr besteht, weil zu dem Zeitpunkt noch nicht zum Permafrostschnee abgetaut ist?

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1510
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Lawinengefahr Lappland Juni/Juli

Ungelesener Beitrag von Peter » Mi 27. Mär 2013, 10:13

Ich denke es ist eher unwahrscheinlich.
Ihr seid Ende Juni Anfang Juli unterwegs?
Es mag noch Wächten an einzelnen Stellen geben die abbrechen können, aber da geht man denke ich sowieso nicht her.
Lawinen also nicht- aber eben unterspülte oder riskante Schneefelder- und Schneebrücken. Da auch vorsichtig sein.

Peter

Bohne
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Mär 2013, 09:12

Re: Lawinengefahr Lappland Juni/Juli

Ungelesener Beitrag von Bohne » Mi 27. Mär 2013, 11:03

Dein Tipp mit den Schneefeldern ist supergut. Das hätte ich nicht erwartet. Ich vermute, dass wir in höheren Lagen Probleme beim Queren von Bächen kriegen, weil die Schneebrücken entweder nicht mehr tragen oder der Bach von einer Schneewand eingerahmt ist. Naja, wir werden sehen.

Ich hatte irgendwo mal gelesen, dass jemand bei einer Tour im Bereich Juni Juli ab 900m eine komplett geschlossene Schneedecke hatte – was auch immer das nun heißen mag. Daher dachte ich, dass auf 1700-2000 noch ganz ordentlich Tiefschnee liegen könnte -> Lawinengefahr in den Lagen. Ich war mal Ende Juli auf dem Kebnekaise, da war er bis auf die Gletscher-Kuppe völlig schneefrei. Man wird sich das wohl vor Ort genau ansehen müssen. Ich hoffe schwer, dass der lockere Schnee abgetaut oder weggeweht wurde und eine feste Restschneedecke anzufinden ist, die wenig lawinengefährlich ist.

Ich danke dir!

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1510
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Lawinengefahr Lappland Juni/Juli

Ungelesener Beitrag von Peter » Mi 27. Mär 2013, 11:46

Es kann durchaus sein dass in hohen Lagen noch eine fast durchgehende Schneedecke ist.
Kommt darauf an wie das Wetter die nächsten Wochen wird.
Das werdet ihr vor Ort sehen müssen.

Peter

Antworten