Paddeln

Hier können Fragen zumPaddeln, Paddelregionen u.s.w. gestellt werden.
Man muss sich für diese Fragen nicht anmelden oder registrieren!
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Paddeln

Ungelesener Beitrag von Peter » Fr 29. Jul 2011, 07:49

Hier können Fragen über die Schärenküste und das Paddeln in Schweden gestellt werden.

Peter

Bild

Michael

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Michael » Do 22. Dez 2011, 23:19

Hallo Peter,

da ich 2012 das erste mal in Schweden einige Wochen mit meinem Kajak (Seekajak Perception/Sealion) paddeln will
hab ich einige Fragen an dich.

1. Welches Kartenmaterial (Maßstab, Infos, Herausgeber, ...) benutzt du ?
2. Gibt es Tourenvorschläge, Beschreibungen von Seen, Flüßen oder Schärentouuren ...
evtl. mit Angaben von Infos wie Einkaufsmöglichkeiten, Campingplätze, Fiskekord-Verkaufsstellen, uvm..
3. Worauf muss ich achten wenn ich meinen PKW längere Zeit abstelle ? - und wo kann man das machen ?

Wenn du auf Grund deiner Schwedenerfahrung Tourenvorschläge machen kannst wäre ich dir dankbar.

Många hälsningar från Michael

Coenig
Beiträge: 36
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 03:37
Wohnort: Tromsø
Kontaktdaten:

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Coenig » Fr 23. Dez 2011, 00:04

Heihei.

1. Zum Planen ist diese Seite super: http://kartor.eniro.se/
Einfach auf "sjökort" gehen und beliebig reinzoomen. Bei kleineren Touren habe ich mir so auch schon meine Karten zusammengestellt und gedruckt.

2. Das kommt natürlich drauf an, wie du anreist, wie lange du unterwegs sein möchtest, etc.
Wenn Du beispielsweise aus Norddeutschland mit dem Auto anreist, könnte der Schärengürtel um/ nördlich von Göteborg interessant sein. Ebenfalls das Gebiet um Karshamna.

Hier hast Du eine Liste über Kajakverleiher falls Du kein eigenes Boot hast:
http://www.kanot.com/godkandakanotochka ... __779.aspx

Grüsse

Christian

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Peter » Fr 23. Dez 2011, 08:16

Hallo Michael,
die Seekarten sind schön, aber für Paddler eher ungeeignet.
Denn die haben keine topografischen Daten. Und die sind recht nützlich um z.B. Zeltplätze zu finden, herumzulaufen u.s.w.
Was ich benutze sind die Karten von http://www.utekartan.se , die sind wasserfest, im Masstab 1:50000 , sind topografische Karten mit den nötigen Seezeichen. Im Innland benutze ich die normalen topografischen Karten Schweden 1:50000.Gröna Kartan
Die Geobuchhandlung in Kiel hat auch die Utekartan vorrätig. Ich glaube aber die kann man auch direkt in Schweden bestellen.
Es gibt eine Seite in deutsch mit den Routen des alten "Kanotguiden":
http://www.canoeguide.net/kanutouren-sc ... uebersicht
Routen in den Schären- das benötigt man nicht. Einfach einsetzen und lospaddeln.
Auto abstellen- ist kein Problem- am besten setzt man bei kleinen Häfen ein, dort wo die Einheimischen ihre Boote haben.
Das ist ziemlich sicher, da die oft weiter weg von den Tourismuszentren sind.
Da Tips geben wäre abendfüllend, wenn Du dich für ein Gebiet entschieden hast kann ich da ein paar Vorschläge machen.
Wenn Du ein paar Wochen mit dem Seekajak unterwegs sein willst würde ich die Schären der Ostküste empfehlen.


Peter

milo

Paddeln

Ungelesener Beitrag von milo » Mi 14. Mär 2012, 23:07

Hallo!
Wir sind diesen Sommer zu zweit in Schweden und würden gerne mit Kajak/Kanu eine Schärentour machen (so ca. 4-5 Tage). Wir sind leider komplett ahnunglos, haben beide keine Paddelerfahrung. Welches Gebiet ist deiner Meinung nach das Schönste, bzw. gibt es eines, das für Anfänger besonders geeignet ist? Ist es überhaupt möglich als Anfänger einfach loszurudern und irgendwo zu zelten? Benötigen wir Karten? Stellen Gezeitenunterschiede und Wellengang eine Gefahr dar? Wie du vl. merkst brauchen wir dringenst noch Informationen, könntest du uns bitte kompetente Websites oder Bücher empfehlen?
Liebe Grüße,
Milo und Doris

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Peter » Mi 14. Mär 2012, 23:27

Das geht. Meine erste "richtige" Paddeltour war auch in den Schären.
Ich würde euch die St. Anna- Schären empfehlen, in Tyrislöt gibt es einen guten Kajakverleih. http://www.stannakajak.se/
Am besten ein gutmütiges 2er Kajak, die haben da welche von Västerviks Kanotvarv, das wäre recht geeignet.
Dieses hier- ist auch in St. Anna..
Bild

Ich würde euch einfach empfehlen mal ein paar Wochenendtouren in Deutschland zu machen, um etwas Gefühl für solche Boote zu bekommen. Karten braucht ihr, die gibt es aber am Verleih. Gezeiten sind an der Ostsee kaum spürbar. Wellengang schon- aber ihr werdet spüren wenn es kritisch ist, d.h. Angst bekommen ;-)
Und dann bleibt man auf der Insel und wartet eben ab.
Wichtig- ihr müsst schwimmen können. Und solltet beim Paddeln immer eine Schwimmweste tragen, auch wenn es ein warmer Sommertag ist- kentern und ins Wasser fallen können ganz schön verwirrend sein. :grin:
Bücher und Websites- vergesst es. Am wichtigsten ist (finde ich) erst ein paar Übungstouren, z.B. an der Lahn, Altmühl u.s.w. machen. Vielleicht auch mal absichtlich kentern und etwas "spielerisch" üben- z.B. wie es ist aus dem Boot rauszukommen wenn man kopfüber im Wasser hängt.
Wenn es dann Spass macht - losziehen.
Ganz ohne Erfahrung würde ich in Schweden erst mal einen Fluss wie Klarälven , Dalslandkanal oder Tidan empfehlen.
Aber bis zum Sommer ist es hier noch etwas- ich bin heute noch über gefrorene Sümpfe spaziert.

Peter

Kanufan
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 00:27
Wohnort: Bremen

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Kanufan » So 29. Apr 2012, 14:01

Ich hoffe die Frage ist hier nicht zu falsch.
Wo kann man im Norddeutschen Raum einen Kanu Kurs machen?
Gerne im Bremer Raum.

LG kanufan

Benutzeravatar
Erny
Beiträge: 250
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 23:22
Wohnort: Freie und Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Erny » So 29. Apr 2012, 18:53

Kanufan hat geschrieben:Ich hoffe die Frage ist hier nicht zu falsch.
Wo kann man im Norddeutschen Raum einen Kanu Kurs machen?
Gerne im Bremer Raum.

LG kanufan

Es gibt in Lübeck (gehört auch zum Nordeutschen Raum) ein oder zwei Kanuvereine. Wenn dir Lübeck nicht zu weit von Bremen entfernt ist, würde ich mal die Adressen, bzw. Telefonnummern raussuchen. Dann kannst du einfach mal anrufen.

Wobei - meinst du Canadier oder Kajak?

ERny

Kanufan
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 00:27
Wohnort: Bremen

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Kanufan » So 29. Apr 2012, 22:15

Ich meine die oben offenen, so wie bei den Indianern.
Lübeck ist doch zu weit weg.

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 487
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » So 29. Apr 2012, 22:26

also oben offen ist eigentlich jedes Boot. :mrgreen:

Kanadier

Kajak

Kanu is sozusagen der Oberbegriff.
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Benutzeravatar
Erny
Beiträge: 250
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 23:22
Wohnort: Freie und Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Erny » Mo 30. Apr 2012, 08:05

Sternenstaub hat geschrieben:also oben offen ist eigentlich jedes Boot. :mrgreen:

Kanadier

Kajak

Kanu is sozusagen der Oberbegriff.

Oh Sterni - Versuch mal mit einem Canadier eine Eskimo-Rolle zu machen. Ein Kajak ist eben, nicht unbedingt offen. :bätsch:

Erny

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 487
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » Mo 30. Apr 2012, 08:21

ich werde weder mit dem einen noch dem anderen Teil jemals versuchen eine Eskimorolle zu machen, vermutlich würde ich dabei ersaufen. Und ich leb doch ganz gerne.
Ne, wollte für 'Fan nochmal die Unterschiede sichtbar machen. Von wegen offen und nicht offen. ;-)
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Benutzeravatar
Erny
Beiträge: 250
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 23:22
Wohnort: Freie und Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Erny » Mo 30. Apr 2012, 22:08

Kanufan hat geschrieben:Ich meine die oben offenen, so wie bei den Indianern.
Lübeck ist doch zu weit weg.

Eigentlich würde ich mal behaupten, dass die Candadier nicht groß einen Kursus benötigen. Wobei es sicher auch darauf ankommt, was man vor hat.

Bei den Kajaks hätte ich da schon mehr Probleme. Ich habe selbst nie so einen Kursus gehabt. Bin nur mal, als ich im CVJM -Ratzeburg-Segelcentrum, noch aktiv war, ab und zu in den Canadiern gesessen, und bin ein paar Runden um die Insel gefahren, und das war es dann. Hat dann zumindest für eine Kanutour in Schweden gerreicht.

Aber wenn du unbedingt einen Kurus machen willst, suche mal den Landes-Kanu-Verband-Bremen. Die bieten auch Kurse an.

http://www.lkv-bremen.de/

Auf den Bildern sind zwar nur Kajaks zu sehen, aber die haben sicher auch Canadier. Und wenn nicht, wissen sie sicher, welcher Verein in ihrem Landes-Verband Kurse für Canadier anbietet.

Gruss

Erny

Kanufan
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 00:27
Wohnort: Bremen

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Kanufan » Di 1. Mai 2012, 00:16

Ich hab mich in den letzen Tagen ein wenig schlau gemacht. Leider konntet Ihr mir nicht wirklich helfen. :cry:
Ich werde mich um einen ACA Kurs kümmern, Vielleicht schaffe ich es ja irgendwann bis zu einem Wildwasser Kurs, bei dem man dann auch eine Eskimorolle mit einem Kanadier machen kann.

Ich hätte nicht erst fragen sollen, sondern mich selber drum kümmern. :?

Trotzdem Danke für Eure "Tips" und wen ich einen Kurs gemacht habe kann ich ja hier berichten, damit das Wissen weitergetragen wird.

LG Kanufan

Benutzeravatar
Erny
Beiträge: 250
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 23:22
Wohnort: Freie und Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Paddeln

Ungelesener Beitrag von Erny » Di 1. Mai 2012, 10:33

Also - eine Eskimorolle in einem Canadier, habe ich selbst in den Winnetou-Filmen nicht gesehen.

Da verlange ich doch tatsächlich eine Videoaufnahme, solltest du sie versuchen. :mrgreen:

Antworten