Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Hier können Fragen zumPaddeln, Paddelregionen u.s.w. gestellt werden.
Man muss sich für diese Fragen nicht anmelden oder registrieren!
BTR

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von BTR » Di 19. Mär 2013, 08:20

Und noch eine Ergänzung, damit man das Ganze im richtigen Kontext sieht:

Die armen, armen Sami fahren im Sarek tatsächlich mit Cross-Motorrädern rum (dachte mich trifft der Schlag). Das schadet der Natur sicherlich auch mehr, als 3 Packrafter in vielleicht 5 Jahren.

Benutzeravatar
Südhessischer
Beiträge: 111
Registriert: Di 2. Aug 2011, 14:47
Wohnort: Gerauer Land

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von Südhessischer » Di 19. Mär 2013, 08:25

BTR hat geschrieben: Die armen, armen Sami fahren im Sarek tatsächlich mit Cross-Motorrädern rum (dachte mich trifft der Schlag). Das schadet der Natur sicherlich auch mehr, als 3 Packrafter in vielleicht 5 Jahren.
Mir hat mal ein Bekannter aus Umeå erklärt:"Die Sami sind unsere Indianer, die dürfen alles weil die sich immer ungerecht behandelt fühlen..." :mrgreen:
WerWillDerKannWennErKannWieErWill

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von Peter » Di 19. Mär 2013, 08:30

Was?
Wenn man in einen Nationalpark geht schaut man sich doch an was erlaubt ist und was nicht!
Dann ist dieser Typ nicht nur ein Depp sondern auch noch dumm oder kann nicht lesen.
Und er preist genau das Gebiet welches gesperrt ist noch an. :ohgirl:
Wäre da nicht eher ein freundlicher Hinweis statt einer Anzeige angebracht?
Nein. Das soll weh tun. Da laufen schon zu viele Deppen herum die ihren Müll in den Rentierwächterhütten und im Telefonhäuschen abladen.
Packraften im Sarek wird vermutlich verboten werden, wenn es zukünftig viele Packrafter während der Laichzeit machen (unwahrscheinlich - bislang wurde es wohl nur ein einziges Mal gemacht und zwar außerhalb der Laichzeit). Kein Vergleich zu den Schäden, die durch die relativ vielen Wander entstehen. Trampfelpfade usw.
Dann erkundige dich mal bei Leuten z.B. vom BUND was bei niedrigfliessenden Flüssen und Paddeln geschieht. Das ist in einem Ökosystem wie der Tundra wahrscheinlich mit einem oder 2 Paddlern schon eine enorme Schädigung. Solche Bäche sind sogar in Deutschland geschützt und es besteht Paddelverbot. Zu recht. Und ich hoffe dass es im ganzen Sarek ein absolutes Paddelverbot geben wird.
Die armen, armen Sami fahren im Sarek tatsächlich mit Cross-Motorrädern rum (dachte mich trifft der Schlag). Das schadet der Natur sicherlich auch mehr, als 3 Packrafter in vielleicht 5 Jahren.
Während des Rentiertriebes dürfen die das. Ist auch nicht gut, aber die haben eben gewisse Freiheiten. Aber das als Argument für eigenen Mist zu gebrauchen ist so arm dass.... :grins:


Peter

BTR

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von BTR » Di 19. Mär 2013, 08:32

Hier habe ich übrigens noch einen viel ausführlicheren Tripreport von dzjow gefunden, der auch ausführlich auf Flora und Fauna sowie die Regeln eingeht: http://translate.google.de/translate?sl ... truyen.pdf

Ich würde deshalb mal vermuten, dass er gegen das Verbot nicht verstossen, sondern vielleicht nur ein Foto ungünstig verlinkt hat.

Was mich übrigens auch noch im Sarek ärgert: Einige Privilegierte dürfen da Hütten bauen. Und um die liegt häufig jede Menge Müll und Bauabfall. Warum kann das nicht verboten werden?

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von Peter » Di 19. Mär 2013, 08:38

Was mich übrigens auch noch im Sarek ärgert: Einige Privilegierte dürfen da Hütten bauen. Und um die liegt häufig jede Menge Müll und Bauabfall. Warum kann das nicht verboten werden?
Das ist Kulturland der Sami- und die dürfen das. Was ich auch verstehe. Der Müll ist wie ich jetzt wieder beobachten konnte- in der Hütte im Ruohtesvagge z.B. - zu 90% von "Outdoorern"- meist deutscher Herkunft- leider...
Ich würde deshalb mal vermuten, dass er gegen das Verbot nicht verstossen, sondern vielleicht nur ein Foto ungünstig verlinkt hat.
Sein Problem. Wenn man sich nicht erkundigt... die Seiten sind als PDF zum Naturvardsverket. Ende aus. :grins:


Peter

BTR

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von BTR » Di 19. Mär 2013, 08:39

"Dann erkundige dich mal bei Leuten z.B. vom BUND was bei niedrigfliessenden Flüssen und Paddeln geschieht. Das ist in einem Ökosystem wie der Tundra wahrscheinlich mit einem oder 2 Paddlern schon eine enorme Schädigung. "

Wenn das tatsächlich stimmt (1-2 Packrafter mit niedrigem Tiefgang führen im Sarek zu einer enormen Schädigung), sollte es in der Tat verboten werden.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von Peter » Di 19. Mär 2013, 08:44

Es gibt da immer schöne Auseinandersetzungen bei z. B. dem Bach "Küstrinchen" in Mc. Pomm...
Aber es ist wirklich nicht zu unterschätzen was so ein Paddel da anrichten kann.
Ich geh auf solche flachen Bäche gar nicht mehr paddeln. Auch wenn sie "Spass" machen können. ;-)

Peter

ich
Beiträge: 72
Registriert: So 30. Okt 2011, 23:12
Skype: Benebaehr

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von ich » Di 19. Mär 2013, 08:46

Wanderermüll (Globilunchtüten) lagen schon vor gut 20 Jahren im Sarek rum. Und da es überall immer voller wird müssen wohl immer schärfere Regeln her. Finde ich auch doof, aber das scheint bei den Menschen so zu sein...

Ich hätte auch Lust da zu Paddeln, traumhaft. Aber das muss man dann eben lassen.
LG
Bene
CC-30.com

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von Peter » Di 19. Mär 2013, 08:54

Stimmt. Und das Problem ist- fängt einer an stapelt sich der Müll in Rekordzeit.
Weil die hemmschwelle weg ist- "da liegt ja sowieso schon was"... :krazt:

Peter

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von Peter » Di 19. Mär 2013, 09:51

Ich hätte auch Lust da zu Paddeln, traumhaft. Aber das muss man dann eben lassen.
Sicher ist das traumhaft- aber überall wo der gepaddelt ist gibt es Pfade. Und das Rapaselet ist nun mal tabu.
Und es gibt genügend paddelbare Flüsse in der Gegend. Steht eben nicht "Sarek" dran. :krazt:
Das Rapaselet wurde auch erst vor etwa 12 Jahren gesperrt- weil es Störungen durch Paddler gab.
Die Ranger dachten es reicht wenn sie den Rapa sperren.
Jetzt kommen da welche und fahren in Mini- Gummiflössen durch die Bäche... :shocked:




Peter

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von Peter » Sa 30. Mär 2013, 11:06

4 § Inom nationalparkerna är det förbjudet att ...framföra vattenburen farkost i Sarek
http://www.naturvardsverket.se/upload/s ... 120326.pdf


Das sind wohl die neuen Regeln ab 2015.
Damit ist dann im gesamten Sarek Paddeln jeder Art verboten.

Peter

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von Peter » Mi 10. Apr 2013, 12:55

https://twitter.com/hrXXLight/status/321580808353755136

Hendrik Morkel ‏@hendrikmorkel 9 Apr

@hrXXLight Was sind den das für ein Haufen Idioten?
:x
ja und Joey hat nix verbotenes gemacht. da wo er gepaddelt hat war es erlaubt
:grins:
Rapaselet with Låddebakte (1537m) in the background from a river island.
Uitstapje op een eilandje midden te Rapaselet.
http://www.flickr.com/photos/den_dzjow/ ... /lightbox/

hmmm...erlaubt? Das ist genau das Gebiet in dem Paddeln verboten ist. :lol:
Hätten sie ihn erwischt wäre es teuer geworden.

Die neuen Gesetze gelten ab 2015. Man darf also noch im Sarek "Packraften" wenn man es unbedingt will.
Bis auf die Rapaädno- Strecke welche schon gesperrt ist.

BTR

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von BTR » Do 11. Apr 2013, 12:20

Ist das Ganze noch ein Verordnungsentwurf, den man diskutieren kann und - falls ja - an wen müsste man sich wenden? Ich vermute mal, dass man auch Gegenargumente finden kann, warum Packrafting in homöopathischen Dosen außerhalb der Laichzeiten jedenfalls nicht überall und jederzeit im Sarek verboten werden muss.

Insgesamt schiessen radikale Naturschützer a la Nabu ja häufig über das Ziel hinaus und missachten das Verhältnismäßigkeitsprinzip. Mir will es jedenfalls noch immer nicht recht einleuchten, warum bestimmte Gruppen im Sarek quasi machen können, was sie wollen, und bei anderen Gruppen sehr strenge Maßstäbe angelegt werden:

Es gibt im Sarek Unmengen von Hütten. Um einige Hütten herum liegt sogar Bauschutt UND Müll von Wanderern. Es gibt im Sarek zig Trampelpfade und unbegrenzten Zutritt für Wanderer (kein Permit-System). Es gibt im Sarek grosse Zeltlagerplätze der Sami. Es gibt im Sarek Sami mit Quads und/oder Geländemotorrädern. Es gibt im Sarek Viehzucht und massive Zäune. Usw.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von Peter » Do 11. Apr 2013, 12:29

Die Sami haben Sonderrechte.
Das ist so. Und es ist ja auch ihr "Kulturland".Nicht das Land ausländischer Packrafter.
Und das Naturvardsverket ist kein NABU. Das ist eine staatliche Organisation, und die haben sich schon mit Wissentschaftlern beraten. Da gibt es denke ich schon lange nichts mehr zu rütteln.
Zudem haben Sie vollkommen Recht. Paddeln in den niedrigen Flüssen im Sarek ist Mist.
Zudem geht es auch darum dass keine neuen Gebiete erschlossen werden sollen. Und das geschieht dadurch.
Wie dieser Paddler der ja eindeutig auch in der gesperrten Zone gepaddelt hat.
Hab mit jemand vom Naturvardsverket gesprochen, und es sind genau diese Dinge welche zu den Verschärfungen führen.
Ich begrüsse das. Radfahren und Paddeln wird da ab 2015 nicht mehr erlaubt sein. Punkt.
Es reicht vollkommen dass da Trampelpfade für Wanderer sind. Mehr muss nicht sein.
Das Land ist gross genug. Da muss man nicht in den Sarek. :roll:

Peter

BTR

Re: Ist Packrafting im Sarek erlaubt?

Ungelesener Beitrag von BTR » Do 11. Apr 2013, 17:04

"Die Sami haben Sonderrechte.
Das ist so. Und es ist ja auch ihr "Kulturland".Nicht das Land ausländischer Packrafter."

Habe ich auch durchaus Verständnis für. Ich fände es nur vernünftig, wenn diese Sonderrechte, die ja auf die Historie zurückgeführt werden, in traditioneller Art und Weise ausgeübt werden müssen. Also nicht mit Quads, Geländemotorrädern etc. Wenn Traditionen über den Haufen geworfen werden und man sich als normaler Schwede verhält, kann man eigentlich auch auf Vorrechte verzichten.

Und es geht - wie gesagt - um die Verhältnismässigkeit. Wenige Packrafts mit weichem, flachen Boden sind vermutlich relativ harmlos. Wenn man also sogar die verbietet, sollte man konsequent sein und bei den wirklich schädlichen Dingen auch nur enge Ausnahmen zulassen.

Aber ist nur meine Meinung.

Antworten