Sturmschutz beim Zelten

Hier können Fragen zu Lappland, Wintertouren u.s.w. gestellt werden.
Man muss sich für diese Fragen nicht anmelden oder registrieren!
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1513
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Sturmschutz beim Zelten

Ungelesener Beitrag von Peter » Do 21. Mär 2013, 08:17

Ich seh immer wieder Berichte von Winterwanderern die ihr Zelt ungeschützt auf offenen Stellen plazieren.
Das ist imho eine Art Russisch- Roulette. Kann 3 mal gutgehen, aber beim 4. mal ist das teure Hilleberg dann in Fetzen.
Dabei ist es ganz einfach , dauert zu zweit vielleicht 30 Minuten aber man schläft dann wesentlich entspannter- und das Zelt wird einfach geschont.
Abhilfe durch- einen "Zeltspoiler".
Ich nenn das so weil es gar keine hohe "Schneemauer" sein muss die man vor das Zelt stellt.
Die meisten machen bei Schneemauern den fehler die viel zu nah ans Zelt und viel zu hoch zu bauen- was dazu führt dass das Zelt trotzdem durchgewalkt wird und der Schnee sich zwischen Schneemauer und Zelt aufbaut.

Bild

1. Etwa 2 Meter vom Zelt einen Graben gegen die Windrichtung halbrund- mit einem Meter Überstand zu den Zelträndern- ausheben, aus dem Aushub sozusagen das Fundament aufschütten.

2. Von diesem Graben aus kann man jetzt gut Schneeblöcke mit der Schaufel ausstechen und aufschichten.
Die Mauer sollte mindestens 2/3 der Höhe des Zeltes betragen. das reicht ft schon. ansonsten etwa Zelthöhe.

3. Den Graben etwas vertiefen und den Aushub an die wand oder auch vor den Graben schütten.

4. Jetzt baut sich im Wind VOR der Mauer eine Schneewehe auf- durch eine Windwalze die sich im Graben an der Mauer bildet.

Wer es nicht glaubt:

Bild

Am Zelt und hinter der Mauer kaum Verwehungen. Die Mauer war nicht mal so hoch wie das Zelt- die Schneewehe vor der Mauer war höher. Man sieht auch wie der Schnee sich an der Seite aufgebaut hat. Und ich war in der Nacht froh dass wir das Mäuerchen gebaut hatten. :mrgreen:

Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 258
Registriert: So 11. Sep 2011, 12:29
Wohnort: Nähe von Aschaffenburg

Re: Sturmschutz beim Zelten

Ungelesener Beitrag von Timo » Do 21. Mär 2013, 11:28

Super Tipp ...das steht glaube ich noch nicht mal im Winterbuch vom alten Lars.
"...das Leben ist wie ein Stück Brot...früher oder später wird's hart!"


Benutzeravatar
Robert H
Beiträge: 15
Registriert: So 13. Jan 2013, 20:17
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Sturmschutz beim Zelten

Ungelesener Beitrag von Robert H » Fr 22. Mär 2013, 11:41

Danke für den Tipp und die Bilder!
Viele Grüße,
Robert

http://www.roberthaasmann.com

Randonneur
Beiträge: 25
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 12:50

Re: Sturmschutz beim Zelten

Ungelesener Beitrag von Randonneur » Fr 22. Mär 2013, 14:40

Must Du das am Ende des Winters posten? Das will ich mal testen.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1513
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Sturmschutz beim Zelten

Ungelesener Beitrag von Peter » Fr 22. Mär 2013, 14:42

Hatte bisher keine guten Bilder davon.
Schöner wäre es wenn nach einer Sturmnacht die Sonne scheinen würde, aber das war leider nicht der Fall- im gegenteil, es wurde noch schlimmer...

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1513
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Sturmschutz beim Zelten

Ungelesener Beitrag von Peter » Fr 27. Dez 2013, 00:18

Da hat einer auf ODS auf die Schneemauer hier hingewiesen.
dann kam das:
http://www.outdoorseiten.net/forum/show ... ost1252596
:roflgirl:
Ehrlich gesagt bewundere ich oft andere Skiwanderer und ihre beeindruckenden Schneemauer-Bollwerke. Der Sinn erschließt sich mir in den meisten Fällen nicht. Die Motivation scheint mir oft eher Spieltrieb als Notwendigkeit zu sein.
War klar.
Ich werd weiter meine Schneemäuerchen bauen. Entschuldigung- "Schneemauer- Bollwerke"...
Es macht Spass, befriedigt meinen Spieltrieb, geht schnell, und man schläft besser. (und das Zelt hält länger) :nickgirl:
und erst zweimal Schneemauern gebaut, einmal aus Spieltrieb, und einmal aus Notwendigkeit (84 Stunden im Zelt).
Wie Toll! Wahrscheinlich aber die Schneemauer äh... Bollwerk...falsch gebaut ?

Oh Barbara... love & peace und frohe Weihnacht! :liebegirl:

Ulv
Beiträge: 4
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 17:05

Re: Sturmschutz beim Zelten

Ungelesener Beitrag von Ulv » Fr 27. Dez 2013, 12:29

Stellungnahme:
1. Ich war derVerräter1 :ignoore:
2. Ich vermag nicht zu sagen ob sie sich genau auf diesen Faden bezogen hat, Wenn ja, dann stand ja was ganz oben in deiner Einleitung von offenem ausgesetzten Stellen...........da darf man spielen! ;)
3.Ich werde diese Spielerei mal auf der nächsten Tour ausprobieren äh mein Sohn und sein Kumpel werden spielen, denn ich hatte schon einen Herzinfarkt :banane: ich werde Anleitung geben wie mans`macht und dich dabei natürlich unerwähnt lassen :mrgreen: in HH kann man so was eben nicht üben :motz:
4. immer wieder dankbar für so gute anschauliche Tipps
n`juten Rutsch von en Brandeburja der jetze in Hamburch lebt Gruss vun Ulv

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1513
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Sturmschutz beim Zelten

Ungelesener Beitrag von Peter » Fr 27. Dez 2013, 12:38

Nicht schlimm- deren Spezialisten sind eben anderer Meinung. Aber das hat mehr mit dem Neidfaktor zu tun ist mein Eindruck.
Wenn ich hier schreibe eine Schneeschaufel muss mit, werden die bestimmt behaupten "Schnee schaufeln" würde nur den Spieltrieb befriedigen und überhaupt würden Schneeschaufeln totaaal überbewertet! :banane:
Der OH!DS Kindergarten eben. Ist aber eine nette Bespassung im allgemeinen.

So eine kleine Schneemauer kann verdammt viel ausmachen. Und in den Tälern dort oben kann man oft lange nach geschützten Stellen suchen da alles sehr plattgeweht ist. Viel Spass beim Schutz suchen...

Bild



LG

Peter

Nein, das Aufregen über diese Vereinsmeier, Zeltspezialisten, Bratwurstquäler und Schneemauernihilisten lohnt nicht. :grins:

Benutzeravatar
kawane
Beiträge: 7
Registriert: Sa 25. Jan 2014, 19:59
Wohnort: Aachen

Re: Sturmschutz beim Zelten

Ungelesener Beitrag von kawane » Sa 25. Jan 2014, 22:10

Super Tipp und tolle Bilder! Im outdoor-magazin gab es dazu auch mal einen guten Bericht! Hier der Link, falls ok?!
Wandere durch dein Leben Schritt für Schritt, geh nicht allein, nimm Freunde mit! Rutscht du mal aus, bleib ja nicht liegen, denn wer nicht kämpft, kann auch nicht siegen!

Benutzeravatar
meinereiner
Beiträge: 7
Registriert: Di 5. Aug 2014, 19:56

Re: Sturmschutz beim Zelten

Ungelesener Beitrag von meinereiner » Mi 6. Aug 2014, 10:48

Hier mit kann man eigentlich auch nichts falsch machen: http://www.outwell.com/de-DE/Products/T ... Falls.aspx
Reisen macht den Kopf frei

Antworten