Hunde in Laponia

Hier können Fragen zu Lappland, Wintertouren u.s.w. gestellt werden.
Man muss sich für diese Fragen nicht anmelden oder registrieren!
Lastenmuli
Beiträge: 46
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 09:30

Re: Hunde in Laponia

Ungelesener Beitrag von Lastenmuli » Fr 30. Jan 2015, 18:05

Kurze Anmerkung zum Njatsosvagge: Wir sind 2013 "von oben", also Patjelanta, Richtung Kvikkjokk gelaufen (ähnliches Zeitfenster) und spätestens unter der großen Stufe nach den 3 Seen war der Spass deutlich eingeschränkt. Von dort bis auf die Höhe der Samijagdhütte unter den Säkok war tiefes Geläuf und an fast allen Engstellen offenes Wasser - gerne auch unter Schneebrücken und nicht sofort ersichtlich. Das Birkendickicht weiter unten haben wir dann bewusst gegen den Aufstieg und die Traverse Richtung Parek eingetauscht weil wir z.T. 5 Stunden für 2-3 Kilometer gebraucht haben.
Im Nachhinein haben wird ann erfahren, dass auch die Sami die Hütte im Winter lieber (eher: nur) über den markierten Weg ansteuern und das Vagge im unteren Bereich eher meiden.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1513
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Hunde in Laponia

Ungelesener Beitrag von Peter » Fr 30. Jan 2015, 18:14

Das Problem momentan werden Unmengen Neuschnee sein die die letzten Tage in der Region gefallen sind.
Also immer schön nach Scooterspuren suchen, das macht es einfacher. :grins:

Peter

Gast

Re: Hunde in Laponia

Ungelesener Beitrag von Gast » Di 17. Nov 2015, 14:18

....hab`hier mal wieder reingeschaut....das Luotholakko ist denn doch nicht geworden, zu schlechte Sicht und auch die Kondition ließen uns davon Abstand nehmen. So hat dann unsere Luna Sohnemanns`Kumpel durch das Sarvesvagge gezogen. Sie nahm ihre Aufgabe selbst an und das mit großer Hingabe. Die Bootis wollte sie nicht und zog sie nach einem Kilometer wieder aus :mrgreen: Ihre Pfoten sind anscheinend sehr robust.
...im oberen Sarvesvagge alte Lawinenabgänge bis in den Talgrund...hätte ich so nicht gedacht :alter:

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1513
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Hunde in Laponia

Ungelesener Beitrag von Peter » Di 17. Nov 2015, 14:32

Ja doch- im Sarvesvagge gibt es ein paar Stellen an denen es runterkommen kann.
März- April ist es aber meist kein Problem mehr, da sind die heftigsten Stürme in der Regel vorbei.
Ich überlege ob ich mir nächsten Winter das Kouphervagge mal antun soll.

Peter

Antworten