Sarekelche sollen zur Jagd freigegeben werden

Für alles nicht geordnete.
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Sarekelche sollen zur Jagd freigegeben werden

Ungelesener Beitrag von Peter » Mi 17. Feb 2016, 08:20

http://sverigesradio.se/sida/artikel.as ... el=6369993

Unglaublich wie diese Jäger und Waldbesitzerlobby mal wieder herumklüngelt.
Jetzt soll in einer "Schutzjagd" den Sarekelchen der Garaus gemacht werden. Weil sie im Winter junge Bäume anknabbern, in den Monokulturen die da angelegt wurden....
Sobald sie im Winter in die Wälder ausserhalb des Sarek kommen stehen da dann ein paar hundert Schiesswütige und dürfen losballern.
Wird wohl wie hier am Hornborgasee wo dann im Blutrausch auch vor den Kranichen, Schwänen und Wildgänsen nicht halt gemacht wurde.
Meine Meinung zu dieser "Jägerschaft" verschlechtert sich von Monat zu Monat.... :grins:

Man kann sich hier beschweren:
Kontakta oss
Britta Wännström
Avdelningschef
Miljöavdelningen
Britta.Wannstrom@lansstyrelsen.se
010-2255475
070-6686283
Peter

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 491
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sarekelche sollen zur Jagd freigegeben werden

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » Do 18. Feb 2016, 00:11

das kann ich sehr gut verstehen. Bis auf wenige Ausnahmen, scheint der Besitz einer Knarre das Gehirn einiger leute zu schädigen. eingetragene user auasgenommen *gg*
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Sarekelche sollen zur Jagd freigegeben werden

Ungelesener Beitrag von Peter » Fr 26. Feb 2016, 18:14

Gut- das Län hat die Jagd abgelehnt, die Sarekelche haben Ruhe. Bis auf die die gewildert werden....

http://sverigesradio.se/sida/artikel.as ... el=6374682

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 491
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sarekelche sollen zur Jagd freigegeben werden

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » Sa 27. Feb 2016, 00:08

Vor allem, das ist doch Nationalpark oder. Darf man da überhaupt irgendwas jagen, das widerspräche doch allem, was der Sinn eines solchen Gebietes ist.
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1508
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Sarekelche sollen zur Jagd freigegeben werden

Ungelesener Beitrag von Peter » Sa 27. Feb 2016, 09:31

Es geht um die Gebiete am Rand des Sarek.
da ziehen die grossen Sarekelche im Winter hin um in den Wäldern zu fressen.
was den waldbesitzern nicht gefällt.
Obwohl ich denke dass das Unsinn ist, so viele grosse Sarekelche gibt es gar nicht.
Hat auch der Zuständige in der behörde festgestellt.
Die Jäger wollen nur eine künstliche Verlängerung der Jagdsaison. Thats all.
Und das Hauptproblem der Waldbesitzer ist deren Fichten- Monokultur, nicht die fressenden Elche... :krazt:
Durch die haben Schadinsekten freie Bahn und die machen einen Wald derart platt, da bräuchte es alle Elche Schwedens auf ein Mal.... :grins:

Antworten