Bären im Sarek

Hier kann wer will eigene Reiseberichte einstellen.
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1546
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Bären im Sarek

Ungelesener Beitrag von Peter » Mo 30. Jul 2012, 19:59

Die haben eben nicht begriffen dass Foren dazu da sind sowas zu diskutieren- und sich auch mal zu fetzen.
Und die Moderatorleistung beschränlkt sich auf Sperren- öffnen- wieder sperren.
Gratulation!
Hätte man den Thread geteilt und eine Diskussion in gang Gesetzt wie man richtig Feuerstellen anlegen kann, wie man Flüsse durchwatet und was die Fluchtdistanz von Wildtieren angeht- aber das hätte ja Arbeit bzw. sowas wie "Moderation" bedeutet.
:ODS:
War doch klar oder?
Aber die wollen ja auch ihre kleinen Spuren an den "Mann" bringen....

Und ich finde Molte übertreibt massloss:
Aber jemanden, der fahrlässige Brandrodung billigend in Kauf nimmt und solches Verhalten öffentlich propagiert, auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen würde ich alles andere als 'selbstgerechtes Geblubber' nennen.
Es war dieses Jahr dort oben so nass und kalt dass die Gefahr da den Wald abzufackeln äusserst gering ist.
Aber er kann das Moderieren a la ODS nicht lassen... :banane:

Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 258
Registriert: So 11. Sep 2011, 12:29
Wohnort: Nähe von Aschaffenburg

Re: Bären im Sarek

Ungelesener Beitrag von Timo » Di 31. Jul 2012, 08:12

naja ich dachte erst er ist es ...aber ich glaube wenn man sich bei ODS als Jäger "geoutet" hat - dann hat man (zumindest beim Großteil der User & Moderatoren) eh einen Stempel auf der Stirn....und es wird bei sehr vielen Themen schon obligatorisch versucht irgendwo etwas zu finden wo man drann rummeckern könnte oder was man in Frage stellen könnte.
"...das Leben ist wie ein Stück Brot...früher oder später wird's hart!"

cast

Re: Bären im Sarek

Ungelesener Beitrag von cast » Fr 3. Aug 2012, 20:07

naja ich dachte erst er ist es ...
:mrgreen:

Er ist es. Du hast sternenstaub nur nicht verstanden.

und richtig Peter, Diskussionen sind kaum mehr möglich, weil es eben manchmal fetzt.
Vorallem mit solchen Kandidaten wie im vorliegenden Fall.

und dabei habe ich mich noch zurückgehalten.

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 517
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bären im Sarek

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » Fr 3. Aug 2012, 22:14

ich habe dich dafür ja schon fast bewundert. :bätsch:
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1546
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Bären im Sarek

Ungelesener Beitrag von Peter » Fr 3. Aug 2012, 22:23

Die Jungs einfach platt zu machen weil sie ein paar Fehler begangen haben bringt nichts.
Da sollte man etwas "pädagogischer" vorgehen. :grin:

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 517
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bären im Sarek

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » Fr 3. Aug 2012, 22:32

das sowieso. Vor allem sollte man einfach kontrovers auch diskutieren können. Manchmal werden die Standpunkte verständlicher, wernn man sie auch äußern darf. ;) Jeder macht mal einen Fehler oder mehrere, dann muss man das auch sagen dürfen und sich notfalls kloppen.
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Antworten