2014 - Von Katterat über Umwege nach Abisko

Hier kann wer will eigene Reiseberichte einstellen.
Benutzeravatar
Erny
Beiträge: 250
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 23:22
Wohnort: Freie und Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: 2014 - Von Katterat über Umwege nach Abisko

Ungelesener Beitrag von Erny » Do 8. Jan 2015, 13:51

@ Sternenstaub.

Eigentlich nicht. Aber wie ich geschrieben habe, dürfte wohl der größte Teil der Zugreise wieder identisch werden.

Lübeck, Kopenhagen, Stockholm. Und wie es dann weiter geht, habe ich ja noch etwas Zeit, das zu entscheiden.

Storlien (Enafors)?

Gällivare, und dann noch ein bisschen mit dem Bus fahren?

Abisko?

Vielleicht noch mal ins Sarek, mit Endstation Saltoluokta.
Vielleicht auch von Abisko, abseits des Kungsleden nach Süden und dann in Saltoluokta Schluss machen.
Vielleicht auch ins Jämtland.

Mal schauen. Im Grunde muss ich es ja erst wissen, wenn ich die Zugtickets kaufe. Übernachtungsplätze muss man ja nicht reservieren.

-wf-
Beiträge: 130
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 20:08

Re: 2014 - Von Katterat über Umwege nach Abisko

Ungelesener Beitrag von -wf- » Do 8. Jan 2015, 17:58

Der Helligkeitsrechner funktioniert nicht. Ich hatte einen anderen, der mir anzeigte, daß binnen des Monats August allein der sonnenuntergang sich um zwei stunden nach vorn verschiebt, gegen Monatsende nur noch bei 20.50 Uhr liegt in Kvikkjokk, aber wenn es sich dank der langen Dämmerung nicht so sehr auswirkt, dann bin ich beruhigt.

@erny: Vorschläge gesucht? Kilpisjärvi-Abisko, oder andersrum. Gut möglich, daß wir uns dann sehen. Ebenso bei einer Variante abisko südliche, wobei ich da wohl auf dem Kungsleden bleiben und schnell durchrennen werde.
Gäddede-Hemavan: 2011 versucht, aber nur bis Stora Blasjön gekommen, weil es die ganze Zeit geregnet hat und sehr sumpfig war.
Enafors-Grövelsjön: steiler Anstieg zu Beginn, ansonsten Jämtlanstriangeln meiden, der Rest ist recht einsam.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1513
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: 2014 - Von Katterat über Umwege nach Abisko

Ungelesener Beitrag von Peter » Do 8. Jan 2015, 19:42

Der Helligkeitsrechner funktioniert nicht.
das zeigt der hier auch an... vielleicht eine Einstellung im Browser falsch.

Peter

Benutzeravatar
Erny
Beiträge: 250
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 23:22
Wohnort: Freie und Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: 2014 - Von Katterat über Umwege nach Abisko

Ungelesener Beitrag von Erny » Do 8. Jan 2015, 20:29

@ -wf-
Danke, aber eigentlich suche ich keine Vorschläge. Irgendwann wird eine Entscheidung, nach Gefühl, fallen. Wobei ich aber auf jeden Fall, sollte ich von Abikso nach Süden starten wollen, ich nicht den Kungsleden herunterlaufen werde. Vielleicht einen kleinen Umweg, nach Unna Allakas. Vielleicht aber auch mal durch das Lappenporten gehen, Vistastal und so.

Egal aber, ob ich durch das Sarek noch einmal gehe, oder von Abisko aus los wander, wird Saltoluokta mein Endpunkt werden. Ich liebe diese Fjällstation. Da kommt Abisko, Ritsem Storulvån, oder sonst was, einfach nicht mit.

Vielleicht habe ich nächstes Jahr auch mal wieder Lust auf den Padjelantaleden (mit kleinen Abweichungen), und dann von Kvikkjokk den Kungsleden hoch nach Saltoluokta.

Wander ich im Jämtland, dann gibt es vielleicht wieder vom Norden aus, Enafors/Storlien, eine Rundtour. Vielleicht aber auch doch mal eine Wanderung bis Grövelsjön. Bis Grövelsjön bin ich noch nie gekommen.

Ich werde sehen. Vor zwei Jahren habe ich erst direkt vor der dem Ticketkauf die Würfel entscheiden lassen. Gerade Zahl Storlien, bzw. Enafors, ungerade Zahl Gällivare.

Es kann sein, dass ich den ganzen Winter an den Sarek denke, und dann, kurz bevor es ernst wird, das Gefühl bekomme, doch ins Jämtland zu wollen. Oder umgedreht, oder eben nach Abisko.

Antworten