Nordschweden oder doch Südschweden?

Fragen, Meldungen u.s.w.
Benutzeravatar
Erny
Beiträge: 250
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 23:22
Wohnort: Freie und Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Erny » So 20. Nov 2011, 09:48

@ Sternentstaub.

Die Ecke die wf angezeigt hat(Blahammaren, Sylarna, Storulvan und bis zur Helagshütte , ist genau die Ecke, die ich dieses Jahr erwandert habe (nur das ich nicht in Storulvan und Helags war), und deren Reisebericht du schon gelesen hast.

Man kommt mit dem Zug eigentlich ziemlich billig in, wenn man Sonderangebote nutzt. Das geht auch von Berlin.


Bei der genannten Ecke fängt der Norden gerade an. Storlien (Zugstation) liegt an der Grenze zu Norwegen in Höhe Östersund- Trondheim. Also immer noch viel südlicher als der Padjelantaleden und der nördliche Kungsleden.

Man sollte mal allgemein nach Angeboten fragen. Die sind teilweise billiger als Interrail.

Bin dieses Jahr von Lübeck nach Storlien - und auch wieder zurück - , für 258,50 € gefahren. Für die Rückfahrt habe ich sogar noch einen Liegewagen für 64,20 € Storlien- Stockholm bekommen, das sogar noch fast 20 € billiger war als der einfache Sitzplatz (Liegewagen war schon total ausgebucht) auf der Hinfahrt (81,80 €).

Lübeck-Stockholm, inklusive Rückfahrt gab es auch als Sonderpreis für 108 €.

Mit den Platzreservierungen kam ich dann auf den genannten Gesamtpreis 258,50 €.

Es ist einfach inzwischen so, dass auch die Bundesbahn an ihren Reiseschaltern Sonderangebote für schwedische Liegewagen usw. buchen können. Das war vor ein paar Jahre noch nicht so.

Auch von Berlin gibt es teilweise Sonderangebote (ich hab mal im Internet geluschert) nach Stockholm . Eine Fahrt so zwischen 80 und 100 €. macht hin und zurück 160-200 €. Wenn du schaust und rechtzeitig buchst, könntest du auch von Berlin inklusive Liegewagen zwischen Stockholm und Storlien mit 350 € auskommen.

Wenn du relativ Mücken-resistent bist, kannst du da, wie wf beschrieben, dort auch gut im August wandern. Südlich von Sylarna hört auch der "Autobahncharakter" mit Staugefahr auf und es wird schön ruhig.


Meine Tourkarte:

http://www.album.de/bild/2191912/kopie- ... e-tour.cfm

Wandermöglichkeiten:

http://www.album.de/bild/2129285/kopie- ... en-kom.cfm



Gruss

Erny

-wf-
Beiträge: 130
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 20:08

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von -wf- » So 20. Nov 2011, 11:57

Empfehlenwert ist auch die Strecke Sälen-Grövelsjön, allerdings ist die Anfahrt etwas beschwerlicher mit mehrmaligem Umsteigen. Ich habe am ersten Wandertag vier Leute getroffen, dann drei Tage niemanden. Um den Njupeskär Wasserfall war dann wieder viel Tourismus, weil ich am Wochenende dort vorbeikam. Dann wieder tagelang Ruhe, bis mir ein Deutscher entgegenkam, der mit roter Farbe in jeder Hütte seinen Namen an die Wand geschmiert hat. Allerdings gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten bis Flötningen und auch keinen Bus von irgendwo, um die Tour abzubrechen. Je nachdem, wie schnell du unterwegs bist, mußt du Essen für acht bis zehn Tage mitschleppen.

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 492
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » So 20. Nov 2011, 12:16

hallo Erny und hallo wf, vielen Dank für die Tipps, da habe ich ja schon eine Mengo Infofutter zusammen.
Habe gestern auch mal näher recherchiert und bin sogar noch günstiger weg gekommen. Aus Berlin habe ich nicht wirklich viel an Angeboten mit dem Zug gefunden die Strecke ab Hamburg etc liegt da wesentlich günstiger, da ist zB das 39,- €-Auslandsticket möglich. Dafür gibtr es bei airberlin bereits H&R nach Arlanda für etwa 90, käme nochmal das Zugticket nach Storlien hinzu und die Rückreise entweder von Grövelsjön oder Salen. Ich denke mir aber, dass es erstmal bis Grövelsjön reichen würde zum HIneinschnuppern ins Fjaell. Ich will ja nicht durch die Gegend rennen, sondern viel Zeit zum Fotografieren und einfach nur Schauen haben. Und vor allem so planen, dass ich einfach noch 2-3 Tage vielleicht irgendwo extra habe ohne in Zeitverzug für die Rückreise zu kommen.
Vor allen Dingen könnte man beim Abbruch in Grövelsjön, später mal G als Start für einen zweiten Teil nehmen, das teilt die Gesamtstrecke ziemlich genau.
Wenn das nächstes Jahr schon klappen würde, könnte ich zB gut die zweite Augusthälfte nehmen, da sind die Somemrferien hier schon vorbei. hm
Habe auch noch Reiseberichte geschmökert, da gibt es ja wirklich einige verführerische Berichte.
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 492
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » So 27. Nov 2011, 23:56

irgendwie wird meine Reiseplanung immer konkreter. Nach Gesprächen mit Douglas, allgemeinen Überlegungen, Würfel werfen, scheint es fast ;) beschlossene Sache zu sein. Nach den Abiprüfungen eine Woche/10 Tage mit Sohn ins Elbsandsteingebirge, das liebt er ebenso wie ich. Base Camp ;) eine kleine Fewo, die supergünstig ist und deren Lage ich sehr mag und von dort viele Wanderungen. dann gen Pfingsten vermutlich allein mitm Rad in Schweden in Richtung große Seen, falls ich ein Eckchen in Peters Garten bekomme ;) und wieder zurück zur Fähre. Und ab zweiter August Woche dann von Storlien nach Grövelsjön. Recht wahrscheinlich alleine, aber mal guggn. da ich noch 5 Tage alten Urlaub habe, wirdf sich das auch alles tagemäßig machen lassen.
Und Überstunden kann ich ja auch noch abfeiern.
hach, ich freu mich. Es gibt nur eine Sache, die besser ist als Urlaubsplanungen. :mrgreen:
Nämlich dann los zu fahren.
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1510
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Peter » Mo 28. Nov 2011, 00:02

falls ich ein Eckchen in Peters Garten bekomme
Wir haben auch ein Zimmer mit Gästebett. Wenn das belegt sein sollte steht ein grosses Hauszelt im Garten. Wir hatten hier auch schon 12 Leute auf einmal zu Besuch. :grin:

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 492
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » Mo 28. Nov 2011, 00:14

so lange ihr mir ne Dusche zur Verfügung stellt, penne ich überall. Notfalls im Holzschuppen oder bei den Elchen *g*
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1510
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Peter » Mo 28. Nov 2011, 00:25

Davon gibts auch 2 ;-)
Ich hab hier ein frisch renoviertes "Gästebad"- nur 2 m² aber alles drin...

-wf-
Beiträge: 130
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 20:08

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von -wf- » Mo 28. Nov 2011, 12:24

Ich fahre definitiv erst nach Pfingsten, aber vielleicht hole ich dich noch ein, so daß wir uns bei den Elchen treffen können. Plane so 100 km am Tag zu fahren. Wieviel fährst du ungefähr?

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 492
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » Mo 28. Nov 2011, 12:49

das wäre nett, machen wir gleich ein Forumtreffen bei Peter. :cool:
Was ich fahre - nun von 20 km bis 130. Zumindest auf meiner letzten Polenreise. Die 20 bin ich gefahren, weil ich da zu einem wirklich naturbelassenen und menschenleeren Strand gekommen bin und da einfach nicht weg wollte und die 130, weil ich eh schon komplett nass war, meine Uraltregenjacke hatte den Geist aufgegeben und ich so im Radeltrott war.
Um die Route abschätzen/planen zu können, würde ich nochmal die Anschrift, sprich Ortsbezeichnung von Peter benötigen, am besten per pn, weil man ja hier mitlesen kann. ;)
Aber es lässt sich sicherlich einrichten, dass wir uns bei den Elchent reffen. ;)
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1510
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Peter » Mo 28. Nov 2011, 12:59

An unserem Haus geht einer der grossen "Fernradlerwege" in Schweden vorbei.
Das sollte kein Problem sein ;-)

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 492
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » Sa 10. Dez 2011, 16:17

so, habe letzte Woche beim Sortieren noch 2 Gutscheine gefunden und die mit einem dritten Gutschein gerade eben in zwei Fjaellkarten und eine Wegbeschreibung des südlichen Kungsleden investiert.
Habe ich heute schön was zu schmökern und zu planen. :mrgreen:
ansonsten ist es echt nur noch ein Modeladen und ich war froh, dass ich schnell raus war. :roll:
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1510
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Peter » Sa 10. Dez 2011, 16:21

Du meinst den Globetrotter?
Ich denke mit Mode verdienen die ihr meistes Geld ;-)
Mein schwedischer Lieblingsoutdoorladen ist auch gerade von einem "Konzern" (outnet) aufgekauft worden- leider. Und zum Unglück für einen Bekannten der dort gearbeitet hat- der wurde erst mal entlassen.

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 492
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » Sa 10. Dez 2011, 16:32

von mir aus sollen die damit Geld verdienen, so viel die Kunden bereit sind zu zahlen, ich kenne aber sehr viel Leute, die sich das nicht leisten können bzw wollen. Hab jetzt nochmal Kinder - egal in welcher Altersstufe, da geh ich echt lieber in irgendwelchen Billigteilen los wie bisher auch immer. Eine Hose - egal, was fürn ne Faser, Hauptsache die trocknen schnell, irgendwas oben rum und noch ein Cape für pber mich und den Rucksack. Das ist doch echt Wahnsinn. Mich treibts dann eher in die Flucht und nicht an die Kasse. ;)
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Benutzeravatar
Sternenstaub
Beiträge: 492
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 23:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Sternenstaub » So 26. Feb 2012, 18:12

Vorbereitungen.................heut im Hofgarten


Bild
um eine Provokation als solche zu erkennen bedarf es auch eines gewissen Scharfblicks.(Sternenstaub)

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1510
Registriert: Di 19. Jul 2011, 15:20
Skype: sarekpeter
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Ungelesener Beitrag von Peter » So 26. Feb 2012, 18:45

Das sieht ja sehr Frühlingshaft aus-

Antworten